5.10.2021

Bürgermeister/in freuen sich über Adventskalender

Das war ein ganz besonderer Termin am 30.9. im Ratssaal von Neunkirchen-Seelscheid. Eingeladen hatte der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid die Bürgermeisterin der Gemeinde, Frau Berka und den Bürgermeister von Much, Herrn Büscher. Ihnen überreichten die Präsidentin des Clubs, Frau Kaiser, und der Schatzmeister des Fördervereins, Herr Möller, die druckfrischen Exemplare Nr.1 und Nr. 3000 des Lions Adventskalenders. Die Lions wollen damit zum Verkaufsstart des Kalenders ihre Verbundenheit mit beiden Gemeinden zum Ausdruck bringen.

Hier gehts weiter: 1.Adventskalender !

20.9.21

5. 10., 20:00 Uhr

Nachhaltige Individualmobilität mit PKW´s – aber wie?

 

 

Aula Antoniuskolleg, Neunkirchen

Referent: Dr. Hans-Joachim Esch

Vorsitzender des Beirats der FEV Group GmbH

Es gilt die 3G-Regel

 

Herr Dr. Esch wird vorstellen, ob wir seit 2010 dem Ziel zur nachhaltigen, d.h. CO2-freien Mobilität, näher gekommen sind.

Weiterlesen

23..9.2021

19.9. - Tour der Hilfe - Rückblick

Alle Radler hatten ein Lächeln im Gesicht ..

Weiterlesen

6.7.2021

Unsere Präsidentin Angela Kaiser hatte für „Ihr“ Jahr 2020/21 viele informative und bereichernde öffentliche und clubinterne Vorträge zum Thema „Natur und Umwelt“ geplant. Doch dann kam das Virus! Die Umsetzung aller guten Ideen und Planungen fiel ihm zum Opfer.

In dieser einmaligen und besonderen Situation waren sich die Mitglieder im Club schnell einig, dass diese mit großer Begeisterung erstellten Planungen nicht vergebens gewesen sein sollen. Wir wählten sie deshalb im Frühjahr erneut zu unserer Präsidentin für das Lions-Jahr 2021-2022.

8.6.2021

 

Digitales Smartbord bringt Klassenzimmer ins Krankenzimmer

 

 

 

Digitale Smartboards in den Klassenzimmern als Ersatz für die gute alte Wandtafel ermöglichen kranken Kindern optimal die Teilnahme am Unterricht vom Krankenzimmer oder von zu Hause aus.

Der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid e. V. beschaffte deshalb in Abstimmung mit der Elterninitiative krebskranker Kinder St. Augustin e.V. für ca. 9.000 Euro ein Smartboard, das in der Frida-Kahlo-Schule in St. Augustin im Unterricht eingesetzt wird. Zwei krebskranke Kinder, die in der Kinderklinik behandelt werden, nehmen mit ihrem PC oder Tablet am Unterricht teil. Natürlich kommt das Smartboard in der Pandemiezeit auch den gesunden Kindern zugute.

Die Lehrkräfte der Schule berichten darüber mit großer Freude:

„Über das Smartboard mit integriertem Computer eröffnen wir über das Internet eine Videokonferenz, in die sich die Kinder von zu Hause oder vom Krankenzimmer dazu schalten. Die Größe des Smartboards ermöglicht eine Darstellung dieser Kinder in „Lebensgröße“. Wir sind begeistert, weil so die Kontinuität und das Gemeinschaftsgefühl des Klassenverbandes erhalten bleiben.

Da sich im Corona-bedingten Wechselunterricht  Schülerinnen und Schüler zu Hause vor dem Bildschirm befinden, wird es für die kranken Kinder auch zukünftig „ganz normal“ sein, dass sie über den Bildschirm am Klassengeschehen teilnehmen. Unterrichtsmaterial wird vorab per Mail verschickt.

Wir Lehrkräfte kamen in den Genuss einer exzellenten Fortbildung zur Handhabung des Smartboards und der Unterrichtssoftware „ClassFlow“. Mit ihr ist die Herstellung von motivierenden interaktiven Lernmaterialien möglich.

Das Smartboard ist eine riesen Bereicherung nicht nur für die kranken Kinder, sondern für die ganze Klasse und macht allen sehr viel Spaß.

Der bunte Blumenstrauß aus Hard-und Software, Fortbildung und Support auf höchstem Niveau macht den großen Unterschied zu den regulär zur Verfügung stehenden Ausstattungen aus.“

1.6.2021

Rückblick auf 35 Jahre in lockerer Folge

3. Folge

Die Folgen 1 und 2 riefen unsere vielfältigen „Guten Taten“, die Aktivities, in Erinnerung. Sie berichteten von der großen Summe von 690 T€, die wir dafür aufwenden konnten und darüber, wofür wir sie verwendet und wie wir sie erwirtschaftet haben.

Diese Aktivities sind eine wichtige, aber nur eine der zwei Säulen, auf denen die Lions-Organisation ruht. Die zweite Säule ist das freundschaftliche Miteinander der Lions in den Clubs. Das Zusammenwirken von Aktivities und freundschaftlichem Miteinander ist das besondere Kennzeichen eines Lions Club.

Das freundschaftliche Miteinander wird geprägt und gefördert durch die Jahresprogramme, die jeder Präsident und jede Präsidentin entsprechend der persönlichen Intentionen gestaltet. Die Elemente dieser Jahresprogramme in unserem Club seit 1986 decken eine große Vielfalt an Interessen und Aktivitäten ab, wie z. B.:

  • Besuche von Museen, Theater und Kabarett
  • Stadtführungen in Köln und Bonn
  • Wochenend-und Tagesfahrten
  • Wanderungen in der näheren Umgebung
  • Besichtigung von industriellen und handwerklichen Betrieben sowie  Bundeswehrstandorten
  • Private Treffen
  • Gesellige Treffen zu besonderen Anlässen: Jährlicher Wechsel im Amt des Präsidenten, Weihnachtsfeier mit Ökumenischer Andacht
  • Vorträge im Rahmen der monatlichen Clubtreffen
  • Saisonale Ereignisse: Fischessen, Gänseessen, eigenhändiges Weihnachtsbaumschlagen, Bosseln mit Grünkohlessen
  • Fahrradtouren
  • Bowlingabende
  • Kaminabende

7.4.2021

Rückblick auf 35 Jahre in lockerer Folge

2. Folge

Ca.690.000,00 € konnten wir in unserer 35jährigen Geschichte für unsere „Guten Taten“, die Aktivities, ausgeben. Folge 1 berichtet davon.

Woher kam diese enorme Summe??

Ganz wichtig ist woher sie nicht kam: Uns Lions war von Beginn an klar, dass wir nicht mit dem Scheckbuch helfen wollen. Wir wollen die Gelder in erster Linie mit Phantasie, Begeisterung, Organisation und eigener Arbeit erwirtschaften, und so die Schwächsten in unserer Gesellschaft unterstützen. Diese Philosophie „keine Scheckbuch-Aktivities“ hat auch nach 35 Jahren immer noch Gültigkeit.

Diese große Summe haben wir erwirtschaftet durch:

  • Gesellige, sportliche und kulturelle Veranstaltungen

Frühlings- und Sommerfeste, Golfturniere, Tour der Hilfe – Fahrradtour für die ganze Familie mit Unterstützung durch sehr viele Sponsoren, kulturelle Veranstaltungen mit einem breiten Spektrum wie z. B. Musikcorps der Bundeswehr, Big Band der Bundeswehr, Bläck Fööss, Höhner, Räuber, Schwarzmeer Kosaken, Die Springmaus, Konrad Beikircher, Jürgen Becker.

Für die Organisation haben wir im Laufe der Zeit ein sehr gutes Projektmanagement entwickelt, das von Agenturen und Künstlern Anerkennung findet.

  • Teilnahme an Märkten

Weihnachtsmärkte in Neunkirchen und Seelscheid, Frühlingsfest in Neunkirchen

  • Besondere Verkaufsaktionen

Weinverkauf, Bücherflohmarkt

  • Spenden, Patenschaften, Zuschüsse aus öffentlichen Quellen und aus dem District-Verfügungsfonds

Patenschaften für zwei Waisenhäuser in Brasilien und für die Edelvale Homes in Kenia – diese drei Einrichtungen sind nach der jahrelangen Unterstützung nun nicht mehr auf unsere Hilfe angewiesen.
Finanzielle und „Manpower“-Unterstützung durch UPS und den District-Verfügungs-fonds beim Bau des Spielplatzes in Nackhausen.

Einnahmen aus den Spendenboxen für Leergut-Bons bei Edeka Kötter in Seelscheid sowie Rewe in Neunkirchen und Much.

25.3.2021

Vor 35 Jahren wurde unser Club nach fast 1jähriger Vorbereitung mit zwei Veranstaltungen gegründet: Am 2. Dezember 1985 trafen sich die potentiellen Lions zur Gründungsversammlung im „Kurfürst“ und am 24. Mai 1986 zur feierlich/festlichen Charterfeier in der „Winterscheider Mühle“. Eigentlich wollten wir die 35 Jahre ein wenig feiern  - aber das Corona-Virus verhindet dies. Doch auch ohne Feier werden wir aus unseren 35 Jahren so Einiges in lockerer Folge in Erinnerung rufen..

 

 

1. Folge

Ca. 690.000,00 Euro haben wir bzw. der Förderverein in dieser Zeit für unsere „Guten Taten“, den Aktivities, ausgeben können. Schwerpunkt mit 460.000,00 Euro war die Fürsorge für Kinder und Jugendliche in unserer Region und weltweit. Diese Fürsorge hat sich schon in den Anfangsjahren unseres Clubs als Schwerpunkt unserer Aktivities herausgebildet. Beispiele sind:

  • Lions Jugendprogramme Kindergarten Plus, Klasse 2000, Lions Quest in Kindergärten und Schulen in Neunkirchen-Seelscheid
  • Spielplatz in Nackhausen
  • Digitales Smartbord für Elterninitiative krebskranker Kinder St. Augustin e.V.
  • Besondere Projekte in Schulen in Neunkirchen-Seelscheid
  • Unterstützung der Kindergärten in Neunkirchen-Seelscheid und Much bei der Anschaffung von Spiel-und Beschäftigungsmaterial
  • Lions hilft vor Ort – 170 Bekleidungsgutscheine als Weihnachtsgeschenk für Kinder
  • Zwei Waisenhäuser in Brasilien
  • Edelvale Homes in Kenia – Heim für Mädchen aus sozialschwachen Familien

Fortsetzung folgt.

Weihnachtswünsche wurden wahr

 

 

 

 

 

 

Beim Verteilen der Geschenke haben die Leos vom Club Rhein Sieg tatkräftig geholfen!! DANKE!!

 

Auch den Bewohnern im Altenheim Seelscheid wollten wir mit einem Geschenk zu Weihnachten eine Freude machen. Corona-bedingt konnten wir diese Geschenke aber nicht persönlich überreichen. In einer stimmungsvollen Geschenkübergabe mit weihnachtlicher Klaviermusik haben wir sie deshalb kürzlich dem Leiter des Hauses übergeben, der dann für die Verteilung im Haus sorgt.

22.12.2020

 

 

Großartig!!

Innerhalb weniger Tage haben die Neunkirchen-Seelscheider alle Wünsche von den Weihnachtsbäumen in den Filialen der KSK „gepflückt“. Ein großartiges Zeichen der Nächstenliebe!! DANKE!!

Die Geschenke lagen dann einige Tage unter den Weihnachtsbäumen und wurden inzwischen den Seniorinnen und Senioren übergeben.

Weihnachtswünsche sollen wahr werden

9.11.2020

 

Geschenke auspacken – das gehört eigentlich zum Hl. Abend dazu. Aber in manchen Familien sind es nur wenige oder gar keine. Deshalb wollen wir zusammen mit dem Leo Club Rhein-Sieg im Rahmen unseres Projekt „Lions hilft vor Ort“ Weihnachtswünsche von Seniorinnen und Senioren erfüllen, denen es wirtschaftlich nicht so gut geht.

Bei dieser Aktion unterstützt uns das Familienamt der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid organisatorisch und die Kreissparkasse Köln finanziell. Danke!!

Schön wäre es, wenn dabei auch die Neunkirchen-Seelscheider mitmachen.

 

Wegen des Datenschutzes hat das Familienamt den Betroffenen unseren Brief mit einem Wunschzettel geschickt.

Die Wunschzettel sollen auch an das Familienamt zurückgegeben werden. Diese Wünsche hängen wir dann nummeriert und ohne Namensnennung ab 30. November auf goldenen Sternen an Weihnachtsbäume in den Filialen der Kreissparkasse Köln in Seelscheid und Neunkirchen.

Es wäre schön, wenn die Neunkirchen-Seelscheider sich an dieser Aktion beteiligen und sich Sterne ab 30. November von den Bäumen „pflücken“, das Geschenk im Wert von bis zu 15,00 € besorgen und es weihnachtlich verpackt und mit der Nummer versehen bis zum 15. Dezember wieder in der Filiale abgeben. In den Filialen liegen die Geschenke dann bis zum 17. Dezember unter den Bäumen. Danach erhalten die Seniorinnen und Senioren „ihr“ Weihnachtsgeschenk.

Natürlich haben wir auch an die Bewohner im Altenheim Seelscheid gedacht. Auch ihnen wollen wir mit einem Geschenk zu Weihnachten eine Freude machen.

Im vergangenen Jahr haben wir in dem Projekt „Lions hilft vor Ort“ in Zusammenarbeit mit der Tafel und finanzieller Unterstützung von C & A Kindern Bekleidungsgutscheine geschenkt.

Kleinbauern stärken und Tropenwald schützen

14.10.2020

Der Tropenwald wird in vielen Ländern, u.a. in Sambia, durch Brandrodung abgeholzt um Ackerboden zu gewinnen. Dabei wird Kohlenstoffdioxid freigesetzt. Es reichert sich in der Atmosphäre an und ist als das sogenannte Treibhausgas Hauptverursacher der Erderwärmung. Wenn die Erträge der durch Brandrodung gewonnen Böden nachlassen, wird wieder Tropenwald abgeholzt. So werden die Wälder immer weniger, die ungenutzten Brachflächen immer größer und das Kohlenstoffdioxid in der Atmosphäre immer mehr. Diesen schädlichen Kreislauf beenden - das will das Projekt Probodenrekultivierung „Fit Soil“.

 

Seit 2010 beteiligen sich Kleinbauernfamilien in Sambia an diesem Projekt. Sie erhalten fachliche Beratung, praktische Anleitung sowie notwendige Düngemittel. Dafür sind jährlich 100 € je Familie erforderlich. Sie steigerten die Erträge kontinuierlich, z. T. um das 10fache, und schufen so aus eigener Kraft die Vorrausetzungen für ein besseres Leben mit guter Zukunft.

 

Dieses sinnvolle und nachhaltige Projekt werden wir zukünftig unterstützen, damit noch mehr Kleibauern teilnehmen können. Förderpaten, die eine Kleinbauernfamilie unterstützen und auf dem Weg in ein besseres Leben begleiten, sind dabei genauso herzlich willkommen wie einmalige Spenden. Alle Gelder werden durch unseren Projektpartner „Probodenrekultivierung e. V.“ vor Ort den Familien übergeben.

 

Weiter Informationen gibt’s hier: E-Mail: gisela.lenzgen@t-online.de

 

Einzelheiten schildert dieser Flyer

Unterstützung für das Friedensdorf Oberhausen

Trotz Corona sind wir aktiv!

7.9.2020

Im Friedensdorf wird seit über 50 Jahren verletzten und kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten durch medizinische Behandlungen in Deutschland geholfen.

Seit vielen Jahren unterstützen wir deshalb das Friedensdorf Oberhausen mit Geld und Sachspenden.

In den letzten Wochen haben wir im Freundeskreis gebrauchte Kleidung gesammelt. Diese Kleidung wird vom Friedensdorf in eigenen Second-Hand-Läden verkauft. Der Erlös ist wichtiger Bestandteil der Finanzierung des Friedensdorfes.

Die Kleidung haben am 5. September zwei Clubfreunde nach Oberhausen gebracht. Das Fahrzeug mit Anhänger hat uns freundlicherweise die Firm UPS kostenlos zur Verfügung gestellt! Danke!

Dieses „Gespann“ war komplett gefüllt mit der gesammelten Kleidung und einigem Kinderspielzeug. Unser Dank gilt den Spendern!

Angela Kaiser ist neue Präsidentin

8.7.2020

Eigentlich hätten wir Neunkirchen-Seelscheider Lions uns Ende Juni mit unseren Familien zur Präsidentschaftsübergabe in geselliger Runde getroffen. Unser scheidender Präsident  Prof. Dr. Bernd Franzkoch hätte dabei als symbolisches Zeichen der Präsidentschaftsübergabe  die Clubglocke an unsere neue Präsidentin Angela Kaiser übergeben.

Eigentlich hätte es so sein sollen aber das Corona-Virus hat es verhindert! (Und die Glocke wurde ganz unspektakulär weitergereicht.)

Als Alternative trafen wir uns in drei kleinen Gruppen für je ca. eine Stunde im Kurfürst zu einem „Modifizierten Clubabend“. Dies war die z. Zt. geeignetste Form, um angeregte Kommunikation mit größtmöglicher persönlicher Sicherheit zu verbinden.

Bernd Franzkoch hielt einen Rückblick auf die vergangenen 12 Monate. Sie standen unter dem Motto: „Die Welt im Wandel“. Niemand hat gedacht, dass dieses Motto in solch weltweit einschneidender Weise an Aktualität gewinnen würde.

Angela Kaiser hob in Ihrem Dank an Bernd Franzkoch besonders die spannende Verbindung von Kultur und Wissenschaft hervor, die er in seinem Programm realisiert hatte. Sie bedauerte, dass im Frühjahr das Clubleben für den Rest des Lions Jahres durch das Corona-Virus abrupt beendet wurde.

Sie schilderte dann ihr ursprünglich geplantes Programm unter dem Motto „Natur und Umwelt“. Leider wechselten viele Programmpunkte aufgrund der geltenden Corona-Verordnungen in den Bereich der Undurchführbarkeit. So werden zunächst bis Dezember keine öffentlichen Veranstaltungen angeboten. Und die Gestaltung unserer Clubabende wird in Abhängigkeit von den jeweils geltenden Corona-Verordnungen erfolgen, d. h. wir werden „auf Sicht fahren“. Angela Kaiser betonte, dass dabei der Schutz der Gesundheit aller Beteiligten höchste Priorität genießt.

Und wieder wurden große Mengen Mais geerntet!

25.6.2020

Dank der Rekultivierungs-maßnahmen in Sambia im Rahmen des Projektes „Fit Soil“ konnten die am Projekt beteiligten ca. 60 Kleinbauern eine sehr gute Ernte einfahren. Gegenüber dem Durchschnittsertrag auf traditionell bewirtschafteten Flächen war der Ertrag um geschätzt das 10fache größer!

Böden rekultivieren, Erträge steigern und dadurch Brandrodungen von Tropenwald vermeiden – das ist das Erfolgsrezept von „Fit Soil“. Und da dieses Projekt so erfolgreich und nachhaltig ist, werden wir es zukünftig unterstützen.

Veranstaltungen

Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid

Lions Deutschland
Lions Weltweit