„Mitsingkonzert mit Paul Radau verschoben"

 

Das Mitsingkonzert muss leider aus organisatorischen Gründen verschoben werden.

Wir melden uns, sobald ein neuer Termin gefunden wurde.

 

Informationen zu Paul Radau und seinen Veranstaltungen findest Du auf der Website: https://www. paulradau.de/unterwegs.

 

Lions Club präsent auf den Weihnachtsmärkten der Gemeinde

 

Auch dieses Jahr war der Lions Club wieder auf den beiden Weihnachtsmärkten der Gemeinde vertreten. Nach den Vorbereitungen warten unsere tatkräftigen Mitglieder auf die Marktbesucher. Alle Erlöse werden unseren Guten Tagen gewidmet!

 

 

 

 

Der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid lädt wieder ein zu seinen allseits beliebten Ökumenischen Konzerten:

 

04.11.2023 16:00 Uhr Ev. Dorfkirche Seelscheid

05.11.2023 16:00 Uhr Kath. Pfarrkiche St. Margareta Neunkirchen

 

Ein vielseitiges Programm mit Chor- und Orgelmusik aus Barock, Romantik und Moderne wird gestaltet von

  • Chorgemeinschaft Sankt Georg 1860 Seelscheid, Leitung Dorothea Jakob
  • Kirchenchor Cäcilia Hermerath, Leitung Johannes Götz
  • Vokalensemble Seelscheid, Leitung Walter König
  • Katholischer Kirchenchor Sankt Cäcilia Neunkirchen, Leitung Ulrich Röttig
  • Gospelchor Sound’n’Spirit, Leitung Ulrike Bennett, Johannes Götz, Orgel und Klavier

 

Eintritt 10,- €. Der Reinerlös ist für die Tafel Neunkirchen-Seelscheid bestimmt.

 

Karten-Vorverkauf ab 12. Oktober bei:

  • Buchhandlung Löffelholz, Neunkirchen
  • Forellen Apotheke, Seelscheid
  • Schreibwaren Klement, Much und Seelscheid (Edeka)
  • Tourist-Info, Much

 

Das Programm wird an dieser Stelle im Oktober veröffentlicht.

Lions Club startet den Verkauf des 3. Lions Adventskalenders Neunkirchen-Seelscheid und Much!

Dank der Unterstützung vieler ortsansässiger Geschäfte und Unternehmen kann der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid auch dieses Jahr wieder den beliebten Lions Adventskalender mit vielen attraktiven Preisen herausbringen. Hinter jedem der 24 Türchen verbergen sich attraktive Sachpreise und Gutscheine – insgesamt 356 Gewinne im Gesamtwert von 13.022,40 €! Jeder Adventskalender stellt ein Los dar, die Los-Nr. ist auf der Vorderseite aufgedruckt. Die Gewinnerlose werden Ende November unter notarieller Aufsicht aus den verkauften Kalendern gezogen. Die Gewinner werden ab 01. Dezember auf unserer Webseite - www.lions-club-neunkirchen-seelscheid.de - und in der örtlichen Presse benachrichtigt.

Der Kalender kostet unverändert 5,00 €. Der Reinerlös den der Club durch den Verkauf erzielt, fließt insbesondere in unsere sozialen Projekte „Lions hilft vor Ort“, wie z. B. die Kinder- und Jugendarbeit, sowie in Umweltschutzprojekte.

 

Der Kalender bietet eine große Vielfalt von Gewinnen: Von Gutscheinen für Fitnessaktivitäten, Zahnpflege, Restaurantbesuche, KFZ-Wartung und Wareneinkäufe bis hin zum Hauptgewinn am 24.12.– einem E-Bike im Wert von 2.800,00 €!
 

Das weihnachtliche Motiv des 3. Lions-Adventskalenders für Neunkirchen-Seelscheid und Much wurde gestaltet von Kindern des "Aktion Kindergarten e.V. " in Neunkirchen.

 

Die Kalender können ab Mittwoch, den 04.10.23, für 5,00 € erworben werden

in Neunkirchen: Buchhandlung Löffelholz, Max und Moritz Apotheke, Connys Shop,

in Seelscheid: Forellen Apotheke, ToysCompany-MC – Spielwaren, Michael Klement GmbH – Schreibwaren (im Edeka Markt)

in Much: Michael Klement GmbH – Schreibwaren, Tourist-Information Much

 

Veranstalter: Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid e.V

Lions Club mit großzügigem Scheck bei der ‚KG für uns Pänz‘

 

Hoch erfreut zeigte sich die Garde der ‚KG für uns Pänz‘ bei der Übergabe eines Schecks durch Mitglieder des örtlichen Lions Clubs am 20.09.23 während des Trainings in der Aula der Grundschule am Wenigerbach in Seelscheid. Schwerpunkt der „Activities“ des Lions Clubs ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen in unserer Gemeinde und Region. Besonders da, wo zu wenig oder gar keine öffentlichen Mittel zur Verfügung stehen.

Bei dieser Gelegenheit informierten sich die Lions über die Arbeit der KG. Aktuell bereiten sich die verschiedenen Garden der KG auf die neue Session vor. Die Seniorengarde trainiert derzeit zweimal wöchentlich um ihr Programm zu perfektionieren.

Neben dem aktuellen Training ist dem Verein aber auch die Gemeinschaft im Verein besonders wichtig. So entstehen laut Andreas Michel Freundschaften für Leben!

Im Mittelpunkt der Vereinsführung der KG steht die Nachwuchsgewinnung, für die Garden wie auch für die Vereinsarbeit, sowie die Einwerbung von ausreichend finanziellen Mittel, um etwa die aufwändigen Kostüme der aktiven, meist jugendlichen Mitglieder zu finanzieren.

„Die Unterstützung durch den Förderverein des Lions Clubs ist uns sehr willkommen und hilft uns bei der Organisation all der geplanten Aktivitäten“! Mit diesen Worten zeigten sich die verantwortlichen dankbar.

Anschließend wurden die Lions mit einem Ausschnitt aus dem Programm der KG für 2023/24 belohnt. Dies umfasste zum Erstaunen der Gäste auch die jedes Jahr speziell entworfene Tanzeinlage der Seniorengarde – aber dabei mussten alle Kameras und Handys  ausbleiben ?!

Rückblick auf die 18. Tour der Hilfe des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid

 

Dank herrlichem Sonnenschein konnte der Lions Club in Neunkirchen-Seelscheid in diesem Jahr wieder seine langjährige Fahrradtour, die „Tour der Hilfe“ durchführen! Der Start fand wieder am Rathaus in Neunkirchen statt mit Sonne und Musik! Besonderer Dank gilt der Musik-Klasse der Gesamtschule unter der Leitung von Frau Biel.

Anschließend ging es für die ca. 70 Teilnehmer los hinunter zur Bröl und entlang der Sieg mit gemütlichem Abschluss am Sportplatz Allner. Dort verbrachten Erwachsene und Kinder einen schönen Nachmittag bei Gegrilltem und selbstgebackenem Kuchen. Ganz besonderen Spaß hatten die Kids an den verschiedenen Spielstationen, die auf dem Allner Sportplatz aufgebaut waren.

 

Wir danken allen Teilnehmern und Helfern, insbesondere unseren ca. 60 Sponsoren, welche unsere Guten Taten auch in diesem Jahr wieder kräftig unterstützen mit ihren Spenden!

Lions Club Neunkirchen-Seelscheid grillt für Teilnehmer der ökumenischen Veranstaltung "+Zeit für Kids"

Foto: Lions und Helfer beim Vorbereiten des Essens für die Teilnehmer: Von rechts nach links: Ralf Gilly, Gisela Lenzgen, Jens Winter, Brigitte Hünges, Christoph Manstein, Michael Zirwes

 

Guten Apetitt für die teilnehmenden Kinder bei der "+Zeit für Kids"

 

Gerne leisteten die Lions Neunkirchen-Seelscheid tatkräftige Unterstützung für die zweite ökumenische Veranstaltung "+Zeit für kids". Hier unten geben wir einen Artikel der Veranstalter aus den beteiligten Kirchengemeinden in Neunkirchen und Seelscheid wieder.

 

 

Viel Spaß bei „Wasser marsch!“

 

Auch bei der zweiten ökumenischen +Zeit für kids hatten die Kinder wieder viel Spaß miteinander: Es mussten mit Wasserspritzpistolen Tischtennisbälle von Wasserflaschen geschossen, so viel Wasser wie möglich mit Schwämmen von einem Eimer in den anderen transportiert und knifflige Fragen rund um das Thema Wasser beantwortet werden. Beim Falten von Schiffchen aus Schwimmpapier wurden die Kinder geduldig von den jugendlichen Teamer*innen Charlotte, Hannah, Magdalena, Max, Nils und Nina unterstützt. Eine kleine besinnliche Einheit zur „Quelle des Lebens“ und ein leckeres gemeinsames Essen, das mit viel Einsatz von den Lions liebevoll zubereitet wurde, rundeten die Aktion ab. Zum Schluss gab es zur Erinnerung noch für alle Teilnehmer*innen eine schöne Trinkflasche, die ebenfalls von dem Lions Club Neunkirchen-Seelscheid finanziert wurde.

Wir freuen uns schon auf die nächste +Zeit für kids am 03. November 2023!

 

Diakon Markus Schlimm und Pastoralreferentin Carmen Hegner

Fotos: Carmen Hegner

Lions Club Neunkirchen-Seelscheid unter neuer Präsidentschaft

Traditionsgemäß beginnt im Sommer das neue Lions-Jahr. Zugleich übergibt der bisher amtierende Präsident den Staffelstab an seinen Nachfolger. Beim Lions Club Neunkirchen-Seelscheid war es am 24. Juni 2023 so weit: Eberhard von Wintzingerode-Knorr legte die Verantwortung für den Service-Club in die Hände von Christoph Manstein aus Much.

Vor Ort, in der eigenen Gemeinde, deutschlandweit und über die Landesgrenzen hinaus engagieren sich die Lions mit viel persönlichem Einsatz, um ihr Motto „We Serve“ - Wir helfen gemeinsam!“ in Taten umzusetzen. Das zurückliegende Jahr stand ganz im Fokus, die Corona-Zeit hinter sich zu lassen und mit möglichst vielen Activities den Blick nach vorne zu richten. Mit Sponsorengeldern für die alljährlich stattfindende „Tour der Hilfe“, Einnahmen aus dem sehr erfolgreichen Adventskalenderverkauf und attraktiven Veranstaltungen wie der Kabarett-Abend mit Christoph Brüske konnten großzügige Spenden an die Tafeln in Neunkirchen-Seelscheid und Much, an die Lebensgemeinschaft Eichhof, die Hilfsorganisation Humedica und das Bodenrekultivierungsprogram Fit Soil in Sambia übergeben werden. Zusammen mit „Lions Deutschland“ unterstützte man außerdem Maßnahmen im Rahmen der Ukrainehilfe.  

Die erfolgreiche Arbeit des Lions Clubs Neunkirchen-Seelscheid will der neue Präsident nun gerne weiterführen. Bei der feierlichen Amtsübergabe im Dorfvereinshaus Much-Marienfeld stellte Christoph Manstein den zahlreich erschienenen Lions ein vielfältiges Programm 23/24 vor. Für die Unterstützung der Tafeln, Zuwendungen für Bedürftige der Gemeinde sowie die leider nach wie vor nötige Ukrainehilfe soll auch im neuen Lions-Jahr mit vielen interessanten Aktionen fleißig Geld für die gute Sache gesammelt werden. Zu den Highlights des Lions-Jahres 2023/24 gehören die „Tour der Hilfe“, ein Fahrradspaß für die ganze Familie, am 17.09.2023 mit dem Start um 11 Uhr am Rathaus Neunkirchen sowie der Verkaufsstart des beliebten Adventskalenders am 04.10.2023 bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Much, Neunkirchen und Seelscheid.

Foto: Staffelübergabe beim Lions Club NK-S.: Links der scheidende Präsident Eberhard von Wintzingerode-Knorr, rechts der neue Clubpräsident Christoph Manstein. 

Scheckübergabe an die Jugendfeuerwehr

Lions Club mit großzügigem Scheck für die Jugendfeuerwehr Neunkirchen-Seelscheid

Mehr als überrascht zeigten sich die jungen Freiwilligen der Jugendfeuerwehr Neunkirchen-Seelscheid, als plötzlich Mitglieder des örtlichen Lions Clubs während ihrer wöchentlichen Übung am Gerätehaus in Neunkirchen auftauchten. Die Lions brachten nicht nur einen dicken Scheck für den Feuerwehrnachwuchs, sondern informierten sich zudem über die vielfältige Arbeit der Jugendfeuerwehr.  

„Wir sind die Jugend von heute. Und die Retter von morgen“ - so steht es auf der Internetseite der Jugendfeuerwehr. Für den Lions Club Neunkirchen-Seelscheid Anlass genug, die angehenden Feuerwehrfrauen und -männer zu unterstützen. Schwerpunkt der „Activities“ des Lions Clubs ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen in unserer Gemeinde und Region. Besonders da, wo zu wenig oder gar keine öffentlichen Mittel zur Verfügung stehen.

Ein Highlight während der Ausbildung der Jugendlichen, so erfuhren die Lions, ist die 24-Stunden-Übung. Dabei schlüpfen sie einmal in die Rolle eines Berufsfeuerwehrmanns oder einer Berufsfeuerwehrfrau. Gemeinsame Aktivitäten, die Organisation auf der Wache, Küchen- und Aufräumdienste sowie die Fahrzeugpflege stehen auf dem Programm. Und natürlich: das Ausrücken zu Einsätzen mit technischer Hilfeleistung, der Beseitigung von Ölspuren oder der Bekämpfung eines großen Gebäudebrandes. Dabei muss der Nachwuchs sein komplettes feuerwehrtechnisches Wissen nachweisen, auch während Nachteinsätzen.

Neben der theoretischen und praktischen feuerwehrtechnischen Ausbildung dürfen aber auch gelebte Kameradschaft und soziale Kompetenz nicht zu kurz kommen. Das gemeinsame Miteinander und der Teamspirit sind unbedingte Voraussetzung für den Feuerwehrdienst. „Die Unterstützung durch den Förderverein des Lions Clubs ist uns sehr willkommen und hilft uns bei der Organisation all der geplanten Aktivitäten“! Mit diesen Worten zeigten sich die verantwortlichen Ausbilder der Jugendfeuerwehr mehr als dankbar

Foto: Lions Angela Kaiser, Gisela Lenzgen und Eberhard von Wintzingerode-Knorr mit der Leiterin der Jugendfeuerwehr Julia Engel, Ausbildern und Jugendlichen der Feuerwehr 

Christoph Brüskes Tanz mit dem Vulkan begeisterte das Publikum und unterstützt die Tafel

Neunkirchen-Seelscheid. Fast 200 Gäste waren am Samstag, 22.04., der Einladung des Fördervereins des Lions Clubs Neunkirchen-Seelscheid gefolgt, mit dem Kabarettisten Christoph Brüske einen „Tanz mit dem Vulkan“ zu wagen. In seinem gleichnamigen Programm bearbeitet der witz- und wortgewaltige Satiriker derzeit aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen und lässt auch relevante Protagonisten aus Politik, Kultur und dem Showgeschäft nicht ungeschoren.

 

In der gut gefüllten Aula der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid präsentierte sich ein bestens aufgelegter Comedian, der die Zuschauer von der ersten Minute an mitnehmen und begeistern konnte. Kein noch so brenzliges Thema war vor der spitzen Zunge Brüskes sicher. Ob Corona, Doppel-Wumms, Klimakleber oder Genderwahn – Christoph Brüske sezierte genüsslich die alltäglichen kleinen Krisen und großen Katastrophen und erklärte die verrückt gewordene Welt einzigartig schlagfertig in Wort, Bild und Ton. Selten kamen die Besucher aus dem Lachen heraus. Besonders gut kamen die vielfältigen Gesangseinlagen des ausgebildeten Bassbaritons an. Zu bekannten Schlager-, Pop- und Reggae-Klängen präsentierte Brüske originelle und treffsichere Texte zum Mitsingen und Kaputtlachen. Das Beste an der Benefizveranstaltungen laut Brüske: „Selbst, wenn es dir nicht gefallen sollte, kannst du mit einem guten Gefühl nach Hause gehen.“ Denn der vierstellige Erlös des grandiosen Abends geht an die Tafel Neunkirchen-Seelscheid und wird zudem von der „Stiftung life“ verdoppelt. So bedankte sich der amtierende Lions Club-Präsident Eberhard von Wintzingerode-Knorr zum Abschluss nicht nur bei Christoph Brüske für einen humorvollen Abend mit Tiefgang, sondern auch beim Publikum für seine finanzkräftige Unterstützung.  

Gendern für Fortgeschrittene mit Christoph Brüske – Bild LvWK

Gutes Tun mit Leergut-Bons     

Lions Club überreicht großzügigen Scheck an Lebensgemeinschaft Eichhof 

Much. Mehr als zehn Jahre wurde die Lebensgemeinschaft Eichhof in der Gemeinde Much durch den Förderverein des Lions Clubs Neunkirchen-Seelscheid unterstützt. Möglich war das langjährige Engagement durch Leergut-Bons aus der Sammelbox im REWE-Markt Dornseifer in Much. Seit dem 01.01.2023 kommt der Erlös der Sammelbox der Mucher Tafel zugute. Einen letzten Scheck für den Eichhof gab es aber noch.

 

Der Geschäftsführer der Lebensgemeinschaft Eichhof, Georg Rothmann, bedankte sich für die langjährige Unterstützung durch den Lions Club Neunkirchen-Seelscheid. Deren Präsident Eberhard von Wintzingerode-Knorr und Activity-Beauftragte Gisela Lenzgen überbrachten jetzt die aktuelle Spende von 5.100 Euro. Wie in den Vorjahren soll der Betrag für die ambulante Betreuung verwendet werden. Damit kommt das Geld Menschen zugute, die in ihrer eigenen Wohnung auf dem Eichhof oder in der Region leben, und pro Wochen nur wenige Stunden Assistenz benötigen. Damit sie Freunde, Verwandte, Vereine oder Arbeitsstätten erreichen können, auch wenn kein öffentlicher Nahverkehr zur Verfügung steht, hat der Eichhof von den Spenden einen kleinen Fuhrpark an Pedelecs angeschafft, der instandgehalten werden muss. In der Topographie des Bergischen Landes bedeuten die motorunterstützten Fahrräder für die betreuten Personen eine deutlich verbesserte Teilhabe am Arbeits- und Freizeitleben in der Umgebung. Zumal für die Mobilität keine öffentlichen Mittel vorgesehen sind und einem Empfänger von Grundsicherung dafür ganze 32 Euro zustehen.

 

Georg Rothmann blickte bei der Scheck-Übergabe dankbar auf die intensive Zusammenarbeit zurück und verwies auf die enge Verbundenheit zwischen Eichhof und Lions Club, mit dem man weiter freundschaftlich in Kontakt bleiben werde. Ein großes Dankeschön gilt auch den Mucher Bürgerinnen und Bürgern, die ihre Bons dem Lions Club Neunkirchen-Seelscheid für den guten Zweck überlassen. 

Hand in Hand für die gute Sache: Lions Gisela Lenzgen und Eberhard von Wintzingerode-Knorr mit Geschäftsführer Georg Rothmann und Bewohnerinnen und Bewohnern des Eichhofs. 

Leergut-Bons für neuen Zweck!

Nach mehr als zehnjähriger Unterstützung der Lebensgemeinschaft Eichhof durch den Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid wechselt ab dem 01.01.2023 der Zweck der Unterstützung.

Der Geschäftsführer der „Lebensgemeinschaft Eichhof“ Georg Rothmann bedankte sich für die langjährige Unterstützung durch den Lions Club Neunkirchen-Seelscheid und merkte an, dass über die Zeit eine enge Verbundenheit entstanden ist und man weiter freundschaftlich in Kontakt bleiben wird.

Ab jetzt gilt es mit dem Gegenwert der Bons die „Mucher Tafel“ zu unterstützen. Dies geschieht in bekannter Art und Weise über der Sammelbox im REWE-Markt Dornseifer in Much.

Die   „Mucher   Tafel“   steht   unter   der   Trägerschaft   der   Arbeiterwohlfahrt,   Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg und wird in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche und der Gemeinde Much betrieben. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sie von Mucher Geschäften und von Spendern erhalten.

Trotzdem ist es meistens nicht ausreichend und die Bedarfe steigen weiter.

Die Vertreterin der „Mucher Tafel“, Frau Karin Stöcker, freut sich über die zukünftigen zusätzlichen und zwingend notwendigen Spenden für die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Much, die ihren Lebensunterhalt nur schwer bestreiten können. Manchmal weiß man nicht, wie man dem Mangel begegnen soll, berichtet Karin Stöcker, besonders jetzt in der Weihnachtszeit werden die prekären Lagen vieler nochmals deutlicher.

Der Lions Club Neunkirchen-Seelscheid hofft auch mit dieser Unterstützung helfen zu können und würde sich freuen, wenn viele Mitbürgerinnen und Mitbürger unser Vorhaben nach dem Motto unterstützen:

Lebensmittel gibt es im Überfluss – aber auch in unserer Region gibt es viele Menschen, die an dem Überfluss nicht teilhaben können, weil ihnen das nötige Geld dafür fehlt.

Gut betreut, wenn Mama und Papa Deutsch lernen!   

                                          

 

 

 

 

Lions Club unterstützt Betreuung ukrainischer Kinder

 

 

 

 

 

 

Der Krieg in der Ukraine zwingt Millionen Menschen, ihre Heimat zu verlassen. Damit sie gut in Deutschland ankommen und sich schnell zurechtfinden, ist vielfältige Unterstützung nötig. Auch der Lions Club Neunkirchen-Seelscheid engagiert sich und hilft Geflüchteten in unseren Gemeinden. Ganz aktuell sorgt unser Club mit finanzieller Förderung dafür, dass Kinder verlässlich betreut sind, während ihre Eltern den dringend notwendigen Deutsch-Unterricht besuchen.

Für zunächst vier Monate übernimmt der Förderverein Lions Club Neunkirchen-Seelscheid die Kosten für zwei Betreuerinnen, die sich um derzeit 27 Kinder kümmern. An fünf Tagen die Woche werden die Kleinen im Alter von eins bis fünf, die noch keinen Platz in einer Kita haben, für drei Stunden in Obhut genommen. Die Betreuung erfolgt in der Flüchtlingsunterkunft im Gewerbegebiet Neunkirchen-Süd, wo die Gemeinden Neunkirchen-Seelscheid und Much gemeinsam Geflüchtete aus der Ukraine unterbringen. 

Lions Club startet den Verkauf des 2. Lions Adventskalenders Neunkirchen-Seelscheid und Much!

Dank der Unterstützung vieler ortsansässiger Geschäfte und Unternehmen kann der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid auch dieses Jahr wieder den beliebten Lions Adventskalender mit vielen attraktiven Preisen herausbringen. hinter jedem der 24 Türchen verbergen sich Sachpreise und Gutscheine – insgesamt 466 Einzelpreise im Wert von 11.600,00 €! Jeder Adventskalender stellt ein Los dar, die Los-Nr. ist auf der Vorderseite aufgedruckt. Für jeden Tag werden unter notarieller Aufsicht aus den verkauften Kalendern Ende November 2021 die Gewinnernummern gezogen.

Der Kalender kostet unverändert 5,00 €. Der Reinerlös den der Club durch den Verkauf erzielt, fließt insbesondere in unsere sozialen Projekte „Lions hilft vor Ort“, wie z. B. die Kinder- und Jugendarbeit, sowie in Umweltschutzprojekte.

 

Der Kalender bietet eine große Vielfalt von Gewinnen: Von Gutscheinen für Fitnessaktivitäten, Zahnpflege, Restaurantbesuche, KFZ-Wartung und Wareneinkäufe bis hin zum Hauptgewinn am 24.12.– einem E-Bike im Wert von 2.800,00 €!
 

Das weihnachtliche Motiv des 2. Lions-Adventskalenders für Neunkirchen-Seelscheid und Much wurde gestaltet von Kindern des Evangelischen Familienzentrums "Arche Noah" in Much. Mit großer Begeisterung haben sie das Bild im Großformat gebastelt und gemalt, Unser besonderer Dank geht an die Leiterin Frau Breitbach, und ihre Mitarbeiterin Frau Sander, die das Ganze mit den Kindern gestaltet hat.  

 

Die Kalender können ab Mittwoch, den 12.10.22, für 5,00 € erworben werden in Seelscheid bei Sportladen Nogge, Forellen Apotheke und Schreibwaren Klement (Edeka), in Neunkirchen bei Connis Shop, Buchhandlung Krein und Max und Moritz Apotheke, in Much bei Schreibwaren Klement und Tourist Info.

Achtung! Tour der Hilfe Wetterbedingt abgesagt!

Wegen der schlechten Wetterprognose mussten wir aus Gründen der Sicherheit bei der Durchführung, und mit Rücksicht auf Teilnehmende und Helfer, die diesjährige Tour der Hilfe leider kurzfristig absagen!

 

Teilnehmende, die bereits Trikots bei einer Vorverkaufsstelle erworben haben, und sich die Gebühr erstatten lassen möchten, können dies tun, entweder:

  • Morgen, Sonntag, den 18.9.22 zwischen 10:00 Uhr und 10:30 Uhr am Start,
  • Per E-Mail, bei unserem Schatzmeister, Herrn Wolfgang Möller, wolfgang.moeller.neunkirchen@t-online.de.

Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns bei unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung!

 

17. Lions Tour der Hilfe – Radeln für den guten Zweck.

 

Auf die Räder, fertig, los! Für Sonntag, den 18. September 2022, lädt der Förderverein des Lions Clubs Neunkirchen-Seelscheid wieder zu seiner beliebten Tour der Hilfe ein. Gestartet wird um 11:00 Uhr am Rathaus in Neunkirchen, begleitet von flotten Rhythmen einer Musikklasse der Gesamtschule. Die Radtour führt vorbei an einigen Verpflegungsstationen über Heisterschoss nach Bröl und dann auf einem neuen Streckenabschnitt entlang der Sieg bis nach Merten. Zum traditionellen Abschlusstreffen geht’s zurück zum Sportplatz in Allner. Dort werden die Radler mit Gegrilltem und kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen verwöhnt.

 

Weitere Infos in unserem Flyer unter folgendem Link:

 

Flyer_TdH_2022.pdf
PDF-Dokument [289.1 KB]

Kinderschutzbund Neunkirchen-Seelscheid e.V. erhält 60 Puzzle

 

Die Freude über die großzügige Spiel- und Kuscheltierspende war groß. Acitivity-Beauftragte Gisela Lenzgen vom Lions Club Neunkirchen-Seelscheid übergab im Namen des Spielespenders, dem erkrankten Lions Gründungsmitglied Herrn Karl-F. Clarenbach, eine Wagenladung voller Puzzle und Stofftieren.
Herr Clarenbach hatte die Spiele dem Förderverein des Lions Club zweckgebunden für den Kinderschutzbund gespendet. So wurden die Spiele an den ortsansässigen Kinderschutzbund weitergeleitet, der diese in seinen beiden Stöberläden weiterverkaufen kann, damit die erwirtschaftete Summe dem Kinderschutzbund zu Gute kommt. „Mit jeder Spende unterstützen die Bürger, Vereine und Geschäfte die sozialen Projekte für Kinder“, so der erste Vorsitzende Jörn Jonas. Herr Jonas bedankt sich bei Frau Lenzgen und Herrn Clarenbach für die etwas andere Art von „Spende“ und betont, dass auch der Lions Club Neunkirchen-Seelscheid stets als aktiver verlässlicher Partner bei der sozialen und allgemeinen Entwicklung der Gesellschaft eintritt.

 

Lions Club Neunkirchen-Seelscheid unter neuer Präsidentschaft

 

Nach zwei Jahren Amtszeit hat die Präsidentin des Lions Clubs Neunkirchen-Seelscheid, Angela Kaiser, den Staffelstab am 25.06.2022 an ihren Nachfolger Eberhard von Wintzingerode-Knorr weitergereicht. Mit der Doppelschicht hat der Club auf die Corona-Pandemie reagiert, welche die Arbeit und das sonst so lebendige Clubleben erheblich belastet haben. Angela Kaiser bekam so mehr Zeit, trotz Lockdowns und großer Einschränkungen ihr Programm rund um Natur und Umweltschutz umzusetzen. In ihrer Amtszeit waren viel Flexibilität und eine manchmal schwierige Balance zwischen Stillstand und Aktion gefragt. Erfolgreich auf den Weg gebracht hat sie mit ihrem Team den Lions Club - Adventskalender. Die Erstausgabe fand Ende 2021 auf Anhieb reißenden Absatz und soll auch in den kommenden Jahren helfen, soziale Projekte in den Gemeinden zu unterstützen. Das herrliche Wetter bei der feierlichen Amtsübergabe im Juni ist hoffentlich ein gutes Omen für eine gelingende Präsidentschaft 22/23. Auf der Terrasse der evangelischen Kirchengemeinde Seelscheid stellte der neue Präsident sein Konzept unter dem Motto „Das Wir gewinnt!“ vor. Gemeinsam mit seinen Lions-Freundinnen und -Freunden möchte Eberhard von Wintzingerode-Knorr die schwierige Corona-Zeit hinter sich lassen, den Zusammenhalt untereinander stärken und mit möglichst vielen Activities Gutes tun.      

     

Die Highlights dieses Jahres unter den Activities des Lions Clubs Neunkirchen-Seelscheid sind:

  • 18.09.22 - Tour der Hilfe, Start 11 Uhr am Rathaus Neunkirchen.
  • 04.10.22 - Verkaufsstart Adventskalender 2022, bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Much, Neunkirchen und Seelscheid.
  • 04.11.22, - Kabarettist Christoph Brüske, 19 Uhr Foyer Gesamtschule Neunkirchen.

5.4.2022

Auch in diesem Jahr konnten wir Sie coronabedingt nicht, wie geplant, durch Vorträge über Natur- und Umweltschutz informieren. Deshalb möchten wir dies in sehr komprimierter Form auf diesem Weg tun:

 

Helfen Sie den Insekten

 

 

Die Tage werden langsam wärmer und im Garten können Sie die ersten Insekten und Schmetterlinge beobachten. Sie haben den Winter in ihren Verstecken überstanden und benötigen dringend Nahrung.

Dies gestaltet sich in dieser blütenarmen Zeit recht schwierig, und so kann jeder, der einen Balkon oder Garten hat, den Tieren helfen. Zum einen im Kleinen, indem man Balkonkästen, Kübel und Beete mit Frühblühern bepflanzt, die auch kalte Nächte tolerieren. Dies sind z.B. Horn-Veilchen, Primeln und Narzissen. Wichtig ist - wie auch bei Sommerblumen - darauf zu achten, dass die Blüten ungefüllt sind. Sonst kommen die Tiere nicht oder sehr schlecht an die Nahrung.

Gartenbesitzer können natürlich für viel mehr Nahrung sorgen, indem sie neben den oben aufgeführten Pflanzen z. B. Schneeglöckchen, Lungenkraut, Immergrün und frühblühende Sträucher oder Bäume pflanzen. Hierzu gehören Kornelkirschen und Weiden.



4.4.2022

10jähriger Junge engagiert sich für Ukraine-Hilfe

Der Krieg in der Ukraine, die Zerstörungen und das Leid der Menschen haben den 10jährigen Frodo Mengede aus Ruppichteroth tief bewegt. Er wollte den Menschen helfen und überlegte wie.

Er erinnerte sich an seine frühere Beschäftigung mit der Knetmasse Fimo. Diese Erinnerung brachte ihn dann auf die sehr gute Idee: Ich mache kleine Schlüsselanhänger und gebe sie gegen eine Spende von 2 Euro zu Gunsten der Menschen in der Ukraine ab.

Mit großer Begeisterung ging Frodo dann an die Arbeit. Fast 200 bunte Anhänger hat er geknetet und im Backofen gehärtet. Zur werbewirksamen Präsentation baute er mit seiner Tante, einer Tischlerin, einen Präsentations-Ständer.

Vor den Bio-Laden im Eichhof in Much und vor dem Kindergarten Seelkirchen in Birkenfeld bot er dann die kleinen Kunstwerke an.

Der Erfolg war überwältigend!! Viele Kunden spendeten deutlich mehr als die zwei Euro. So kamen bisher 500 € zusammen!!

Mit seiner Mutter überlegte er, wie er die Spende zu 100 % an die Ukraine weiterleiten kann, ohne dass Verwaltungsgebühren abgezogen würden.

Da wurden sie auf die Lions in Neunkirchen-Seelscheid aufmerksam und nahmen Kontakt zur Präsidentin Angela Kaiser auf. Sie erklärte, dass das Geld an die „Stiftung der deutschen Lions“ weitergeleitet wird. Alle Spenden werden dank der Erfahrung der Stiftung und ihrer Partner gewissenhaft verwendet und dort ankommen, wo sie dringend gebraucht werden – bei den geflüchteten Menschen in den Nachbarländern der Ukraine und bei denen im eigenen Land.

Begleitet von seiner Mutter übergab Frodo strahlend die 500 € an Angela Kaiser und äußerte die Hoffnung, mit seinen Schlüsselanhängern weitere Spenden sammeln zu können.

Ein zehnjähriger Junge bleibt vom Leid in der Ukraine nicht unberührt und hilft – ein großartiges Beispiel gelebter Solidarität!

25.1.2022

0756 – der Lions Adventskalender mit dieser Nummer gewann das knallrote E-Bike als Hauptpreis am 24. Dezember 2021. Und Sandra Hilbig aus Much hatte das große Glück genau diesen Kalender geschenkt bekommen zu haben. Er gehörte zu jenen, die die Firma Kolf als einer der Sponsoren des Adventskalenders ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geschenkt hat.

Bei der Übergabe des E-Bikes auf dem Gelände der Firma EschBike in Seelscheid konnte man ihr Lächeln und ihre Freude unter der Corona-Maske natürlich kaum erkennen. Doch man spürte beides sehr deutlich in den Gesprächen.

Zusätzlich zum E-Bike gab’s dann auch noch einen Fahrradhelm. Den hatte ein Club Freund gewonnen und wollte ihn nicht behalten, sondern der Gewinnerin des E-Bikes zur Verfügung stellen.

12.11.2021

 

 

Ein Klick auf den Kalender führt zur Seite Adventskalender 2021

 

 

 

 

 

1.12..2021

Unser Lions Adventskalender hat einen Traumstart hingelegt! Alle 3000 Kalender sind verkauft! Der Dank des Fördervereins gilt allen Käuferinnen und Käufern sowie den Sponsoren.

Am 30. November wurden nun unter notarieller Aufsicht die Kalendernummern gezogen, welche die Preise hinter den 24 Türchen gewinnen. Wir werden sie täglich auf unserer Website veröffentlichen und geplant ist auch eine Veröffentlichung in den Mitteilungsblättern von Neunkirchen Seelscheid und Much.

 

12.11.2021

Lions spenden 2.800 € an Wohnungslosenhilfe des SKM

Die Zusammenarbeit der sieben Lions Clubs Hennef, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Sankt Augustin, Siegburg, Siegburg Löwensterne und Troisdorf aus dem rechtsrheinischen Teil des Rhein-Sieg-Kreises mündet einmal jährlich in einem gemeinsamen Hilfsprojekt der jeweiligen Fördervereine.

In diesem Jahr ist es „Der SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.V.“, der für seinen Fachbereich Wohnungslosenhilfe eine Spende von 2.800,00 Euro erhielt.

 

Die Übergabe der Spende erfolgte symbolisch am 10.11. an die Herren Bert Becker und Dominik Schmitz mit einer Kollage, die die Spenden der sieben Clubs/Fördervereine als wärmende Sonnenstrahlen darstellt.

27.10.2021

Bei EDEKA Kötter in Seelscheid hing vor dem Umbau eine Sammelbox für Leergutbons zu Gunsten der Lions Jugendprogramme.

Durch den Umbau wurde nicht nur der EDKA-Markt schöner, auch die Sammelbox wurde vom Hausherrn erneuert. Sie erstrahlt in neuem Glanz und hängt seit einiger Zeit wieder neben den Rücknahmeautomaten fürs Leergut. DANKE!

Von den Kunden wird sie wieder eifrig genutzt. Dafür bedankt sich der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid sehr herzlich! Bei der letzten Leerung lagen in ihr Bons im Einzelwert zwischen 0,31 und 18,00 Euro!!

5.10.2021

Bürgermeister/in freuen sich über Adventskalender

Das war ein ganz besonderer Termin am 30.9. im Ratssaal von Neunkirchen-Seelscheid. Eingeladen hatte der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid die Bürgermeisterin der Gemeinde, Frau Berka und den Bürgermeister von Much, Herrn Büscher. Ihnen überreichten die Präsidentin des Clubs, Frau Kaiser, und der Schatzmeister des Fördervereins, Herr Möller, die druckfrischen Exemplare Nr.1 und Nr. 3000 des Lions Adventskalenders. Die Lions wollen damit zum Verkaufsstart des Kalenders ihre Verbundenheit mit beiden Gemeinden zum Ausdruck bringen.

Hier gehts weiter: 1.Adventskalender !

20.9.21

5. 10., 20:00 Uhr

Nachhaltige Individualmobilität mit PKW´s – aber wie?

 

 

Aula Antoniuskolleg, Neunkirchen

Referent: Dr. Hans-Joachim Esch

Vorsitzender des Beirats der FEV Group GmbH

Es gilt die 3G-Regel

 

Herr Dr. Esch wird vorstellen, ob wir seit 2010 dem Ziel zur nachhaltigen, d.h. CO2-freien Mobilität, näher gekommen sind.

Weiterlesen

23..9.2021

19.9. - Tour der Hilfe - Rückblick

Alle Radler hatten ein Lächeln im Gesicht ..

Weiterlesen

6.7.2021

Unsere Präsidentin Angela Kaiser hatte für „Ihr“ Jahr 2020/21 viele informative und bereichernde öffentliche und clubinterne Vorträge zum Thema „Natur und Umwelt“ geplant. Doch dann kam das Virus! Die Umsetzung aller guten Ideen und Planungen fiel ihm zum Opfer.

In dieser einmaligen und besonderen Situation waren sich die Mitglieder im Club schnell einig, dass diese mit großer Begeisterung erstellten Planungen nicht vergebens gewesen sein sollen. Wir wählten sie deshalb im Frühjahr erneut zu unserer Präsidentin für das Lions-Jahr 2021-2022.

8.6.2021

 

Digitales Smartbord bringt Klassenzimmer ins Krankenzimmer

 

 

 

Digitale Smartboards in den Klassenzimmern als Ersatz für die gute alte Wandtafel ermöglichen kranken Kindern optimal die Teilnahme am Unterricht vom Krankenzimmer oder von zu Hause aus.

Der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid e. V. beschaffte deshalb in Abstimmung mit der Elterninitiative krebskranker Kinder St. Augustin e.V. für ca. 9.000 Euro ein Smartboard, das in der Frida-Kahlo-Schule in St. Augustin im Unterricht eingesetzt wird. Zwei krebskranke Kinder, die in der Kinderklinik behandelt werden, nehmen mit ihrem PC oder Tablet am Unterricht teil. Natürlich kommt das Smartboard in der Pandemiezeit auch den gesunden Kindern zugute.

Die Lehrkräfte der Schule berichten darüber mit großer Freude:

„Über das Smartboard mit integriertem Computer eröffnen wir über das Internet eine Videokonferenz, in die sich die Kinder von zu Hause oder vom Krankenzimmer dazu schalten. Die Größe des Smartboards ermöglicht eine Darstellung dieser Kinder in „Lebensgröße“. Wir sind begeistert, weil so die Kontinuität und das Gemeinschaftsgefühl des Klassenverbandes erhalten bleiben.

Da sich im Corona-bedingten Wechselunterricht  Schülerinnen und Schüler zu Hause vor dem Bildschirm befinden, wird es für die kranken Kinder auch zukünftig „ganz normal“ sein, dass sie über den Bildschirm am Klassengeschehen teilnehmen. Unterrichtsmaterial wird vorab per Mail verschickt.

Wir Lehrkräfte kamen in den Genuss einer exzellenten Fortbildung zur Handhabung des Smartboards und der Unterrichtssoftware „ClassFlow“. Mit ihr ist die Herstellung von motivierenden interaktiven Lernmaterialien möglich.

Das Smartboard ist eine riesen Bereicherung nicht nur für die kranken Kinder, sondern für die ganze Klasse und macht allen sehr viel Spaß.

Der bunte Blumenstrauß aus Hard-und Software, Fortbildung und Support auf höchstem Niveau macht den großen Unterschied zu den regulär zur Verfügung stehenden Ausstattungen aus.“

1.6.2021

Rückblick auf 35 Jahre in lockerer Folge

3. Folge

Die Folgen 1 und 2 riefen unsere vielfältigen „Guten Taten“, die Aktivities, in Erinnerung. Sie berichteten von der großen Summe von 690 T€, die wir dafür aufwenden konnten und darüber, wofür wir sie verwendet und wie wir sie erwirtschaftet haben.

Diese Aktivities sind eine wichtige, aber nur eine der zwei Säulen, auf denen die Lions-Organisation ruht. Die zweite Säule ist das freundschaftliche Miteinander der Lions in den Clubs. Das Zusammenwirken von Aktivities und freundschaftlichem Miteinander ist das besondere Kennzeichen eines Lions Club.

Das freundschaftliche Miteinander wird geprägt und gefördert durch die Jahresprogramme, die jeder Präsident und jede Präsidentin entsprechend der persönlichen Intentionen gestaltet. Die Elemente dieser Jahresprogramme in unserem Club seit 1986 decken eine große Vielfalt an Interessen und Aktivitäten ab, wie z. B.:

  • Besuche von Museen, Theater und Kabarett
  • Stadtführungen in Köln und Bonn
  • Wochenend-und Tagesfahrten
  • Wanderungen in der näheren Umgebung
  • Besichtigung von industriellen und handwerklichen Betrieben sowie  Bundeswehrstandorten
  • Private Treffen
  • Gesellige Treffen zu besonderen Anlässen: Jährlicher Wechsel im Amt des Präsidenten, Weihnachtsfeier mit Ökumenischer Andacht
  • Vorträge im Rahmen der monatlichen Clubtreffen
  • Saisonale Ereignisse: Fischessen, Gänseessen, eigenhändiges Weihnachtsbaumschlagen, Bosseln mit Grünkohlessen
  • Fahrradtouren
  • Bowlingabende
  • Kaminabende

7.4.2021

Rückblick auf 35 Jahre in lockerer Folge

2. Folge

Ca.690.000,00 € konnten wir in unserer 35jährigen Geschichte für unsere „Guten Taten“, die Aktivities, ausgeben. Folge 1 berichtet davon.

Woher kam diese enorme Summe??

Ganz wichtig ist woher sie nicht kam: Uns Lions war von Beginn an klar, dass wir nicht mit dem Scheckbuch helfen wollen. Wir wollen die Gelder in erster Linie mit Phantasie, Begeisterung, Organisation und eigener Arbeit erwirtschaften, und so die Schwächsten in unserer Gesellschaft unterstützen. Diese Philosophie „keine Scheckbuch-Aktivities“ hat auch nach 35 Jahren immer noch Gültigkeit.

Diese große Summe haben wir erwirtschaftet durch:

  • Gesellige, sportliche und kulturelle Veranstaltungen

Frühlings- und Sommerfeste, Golfturniere, Tour der Hilfe – Fahrradtour für die ganze Familie mit Unterstützung durch sehr viele Sponsoren, kulturelle Veranstaltungen mit einem breiten Spektrum wie z. B. Musikcorps der Bundeswehr, Big Band der Bundeswehr, Bläck Fööss, Höhner, Räuber, Schwarzmeer Kosaken, Die Springmaus, Konrad Beikircher, Jürgen Becker.

Für die Organisation haben wir im Laufe der Zeit ein sehr gutes Projektmanagement entwickelt, das von Agenturen und Künstlern Anerkennung findet.

  • Teilnahme an Märkten

Weihnachtsmärkte in Neunkirchen und Seelscheid, Frühlingsfest in Neunkirchen

  • Besondere Verkaufsaktionen

Weinverkauf, Bücherflohmarkt

  • Spenden, Patenschaften, Zuschüsse aus öffentlichen Quellen und aus dem District-Verfügungsfonds

Patenschaften für zwei Waisenhäuser in Brasilien und für die Edelvale Homes in Kenia – diese drei Einrichtungen sind nach der jahrelangen Unterstützung nun nicht mehr auf unsere Hilfe angewiesen.
Finanzielle und „Manpower“-Unterstützung durch UPS und den District-Verfügungs-fonds beim Bau des Spielplatzes in Nackhausen.

Einnahmen aus den Spendenboxen für Leergut-Bons bei Edeka Kötter in Seelscheid sowie Rewe in Neunkirchen und Much.

25.3.2021

Vor 35 Jahren wurde unser Club nach fast 1jähriger Vorbereitung mit zwei Veranstaltungen gegründet: Am 2. Dezember 1985 trafen sich die potentiellen Lions zur Gründungsversammlung im „Kurfürst“ und am 24. Mai 1986 zur feierlich/festlichen Charterfeier in der „Winterscheider Mühle“. Eigentlich wollten wir die 35 Jahre ein wenig feiern  - aber das Corona-Virus verhindet dies. Doch auch ohne Feier werden wir aus unseren 35 Jahren so Einiges in lockerer Folge in Erinnerung rufen..

 

 

1. Folge

Ca. 690.000,00 Euro haben wir bzw. der Förderverein in dieser Zeit für unsere „Guten Taten“, den Aktivities, ausgeben können. Schwerpunkt mit 460.000,00 Euro war die Fürsorge für Kinder und Jugendliche in unserer Region und weltweit. Diese Fürsorge hat sich schon in den Anfangsjahren unseres Clubs als Schwerpunkt unserer Aktivities herausgebildet. Beispiele sind:

  • Lions Jugendprogramme Kindergarten Plus, Klasse 2000, Lions Quest in Kindergärten und Schulen in Neunkirchen-Seelscheid
  • Spielplatz in Nackhausen
  • Digitales Smartbord für Elterninitiative krebskranker Kinder St. Augustin e.V.
  • Besondere Projekte in Schulen in Neunkirchen-Seelscheid
  • Unterstützung der Kindergärten in Neunkirchen-Seelscheid und Much bei der Anschaffung von Spiel-und Beschäftigungsmaterial
  • Lions hilft vor Ort – 170 Bekleidungsgutscheine als Weihnachtsgeschenk für Kinder
  • Zwei Waisenhäuser in Brasilien
  • Edelvale Homes in Kenia – Heim für Mädchen aus sozialschwachen Familien

Fortsetzung folgt.

Weihnachtswünsche wurden wahr

 

 

 

 

 

 

Beim Verteilen der Geschenke haben die Leos vom Club Rhein Sieg tatkräftig geholfen!! DANKE!!

 

Auch den Bewohnern im Altenheim Seelscheid wollten wir mit einem Geschenk zu Weihnachten eine Freude machen. Corona-bedingt konnten wir diese Geschenke aber nicht persönlich überreichen. In einer stimmungsvollen Geschenkübergabe mit weihnachtlicher Klaviermusik haben wir sie deshalb kürzlich dem Leiter des Hauses übergeben, der dann für die Verteilung im Haus sorgt.

22.12.2020

 

 

Großartig!!

Innerhalb weniger Tage haben die Neunkirchen-Seelscheider alle Wünsche von den Weihnachtsbäumen in den Filialen der KSK „gepflückt“. Ein großartiges Zeichen der Nächstenliebe!! DANKE!!

Die Geschenke lagen dann einige Tage unter den Weihnachtsbäumen und wurden inzwischen den Seniorinnen und Senioren übergeben.

Weihnachtswünsche sollen wahr werden

9.11.2020

 

Geschenke auspacken – das gehört eigentlich zum Hl. Abend dazu. Aber in manchen Familien sind es nur wenige oder gar keine. Deshalb wollen wir zusammen mit dem Leo Club Rhein-Sieg im Rahmen unseres Projekt „Lions hilft vor Ort“ Weihnachtswünsche von Seniorinnen und Senioren erfüllen, denen es wirtschaftlich nicht so gut geht.

Bei dieser Aktion unterstützt uns das Familienamt der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid organisatorisch und die Kreissparkasse Köln finanziell. Danke!!

Schön wäre es, wenn dabei auch die Neunkirchen-Seelscheider mitmachen.

 

Wegen des Datenschutzes hat das Familienamt den Betroffenen unseren Brief mit einem Wunschzettel geschickt.

Die Wunschzettel sollen auch an das Familienamt zurückgegeben werden. Diese Wünsche hängen wir dann nummeriert und ohne Namensnennung ab 30. November auf goldenen Sternen an Weihnachtsbäume in den Filialen der Kreissparkasse Köln in Seelscheid und Neunkirchen.

Es wäre schön, wenn die Neunkirchen-Seelscheider sich an dieser Aktion beteiligen und sich Sterne ab 30. November von den Bäumen „pflücken“, das Geschenk im Wert von bis zu 15,00 € besorgen und es weihnachtlich verpackt und mit der Nummer versehen bis zum 15. Dezember wieder in der Filiale abgeben. In den Filialen liegen die Geschenke dann bis zum 17. Dezember unter den Bäumen. Danach erhalten die Seniorinnen und Senioren „ihr“ Weihnachtsgeschenk.

Natürlich haben wir auch an die Bewohner im Altenheim Seelscheid gedacht. Auch ihnen wollen wir mit einem Geschenk zu Weihnachten eine Freude machen.

Im vergangenen Jahr haben wir in dem Projekt „Lions hilft vor Ort“ in Zusammenarbeit mit der Tafel und finanzieller Unterstützung von C & A Kindern Bekleidungsgutscheine geschenkt.

Kleinbauern stärken und Tropenwald schützen

14.10.2020

Der Tropenwald wird in vielen Ländern, u.a. in Sambia, durch Brandrodung abgeholzt um Ackerboden zu gewinnen. Dabei wird Kohlenstoffdioxid freigesetzt. Es reichert sich in der Atmosphäre an und ist als das sogenannte Treibhausgas Hauptverursacher der Erderwärmung. Wenn die Erträge der durch Brandrodung gewonnen Böden nachlassen, wird wieder Tropenwald abgeholzt. So werden die Wälder immer weniger, die ungenutzten Brachflächen immer größer und das Kohlenstoffdioxid in der Atmosphäre immer mehr. Diesen schädlichen Kreislauf beenden - das will das Projekt Probodenrekultivierung „Fit Soil“.

 

Seit 2010 beteiligen sich Kleinbauernfamilien in Sambia an diesem Projekt. Sie erhalten fachliche Beratung, praktische Anleitung sowie notwendige Düngemittel. Dafür sind jährlich 100 € je Familie erforderlich. Sie steigerten die Erträge kontinuierlich, z. T. um das 10fache, und schufen so aus eigener Kraft die Vorrausetzungen für ein besseres Leben mit guter Zukunft.

 

Dieses sinnvolle und nachhaltige Projekt werden wir zukünftig unterstützen, damit noch mehr Kleibauern teilnehmen können. Förderpaten, die eine Kleinbauernfamilie unterstützen und auf dem Weg in ein besseres Leben begleiten, sind dabei genauso herzlich willkommen wie einmalige Spenden. Alle Gelder werden durch unseren Projektpartner „Probodenrekultivierung e. V.“ vor Ort den Familien übergeben.

 

Weiter Informationen gibt’s hier: E-Mail: gisela.lenzgen@t-online.de

 

Einzelheiten schildert dieser Flyer

Unterstützung für das Friedensdorf Oberhausen

Trotz Corona sind wir aktiv!

7.9.2020

Im Friedensdorf wird seit über 50 Jahren verletzten und kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten durch medizinische Behandlungen in Deutschland geholfen.

Seit vielen Jahren unterstützen wir deshalb das Friedensdorf Oberhausen mit Geld und Sachspenden.

In den letzten Wochen haben wir im Freundeskreis gebrauchte Kleidung gesammelt. Diese Kleidung wird vom Friedensdorf in eigenen Second-Hand-Läden verkauft. Der Erlös ist wichtiger Bestandteil der Finanzierung des Friedensdorfes.

Die Kleidung haben am 5. September zwei Clubfreunde nach Oberhausen gebracht. Das Fahrzeug mit Anhänger hat uns freundlicherweise die Firm UPS kostenlos zur Verfügung gestellt! Danke!

Dieses „Gespann“ war komplett gefüllt mit der gesammelten Kleidung und einigem Kinderspielzeug. Unser Dank gilt den Spendern!

Angela Kaiser ist neue Präsidentin

8.7.2020

Eigentlich hätten wir Neunkirchen-Seelscheider Lions uns Ende Juni mit unseren Familien zur Präsidentschaftsübergabe in geselliger Runde getroffen. Unser scheidender Präsident  Prof. Dr. Bernd Franzkoch hätte dabei als symbolisches Zeichen der Präsidentschaftsübergabe  die Clubglocke an unsere neue Präsidentin Angela Kaiser übergeben.

Eigentlich hätte es so sein sollen aber das Corona-Virus hat es verhindert! (Und die Glocke wurde ganz unspektakulär weitergereicht.)

Als Alternative trafen wir uns in drei kleinen Gruppen für je ca. eine Stunde im Kurfürst zu einem „Modifizierten Clubabend“. Dies war die z. Zt. geeignetste Form, um angeregte Kommunikation mit größtmöglicher persönlicher Sicherheit zu verbinden.

Bernd Franzkoch hielt einen Rückblick auf die vergangenen 12 Monate. Sie standen unter dem Motto: „Die Welt im Wandel“. Niemand hat gedacht, dass dieses Motto in solch weltweit einschneidender Weise an Aktualität gewinnen würde.

Angela Kaiser hob in Ihrem Dank an Bernd Franzkoch besonders die spannende Verbindung von Kultur und Wissenschaft hervor, die er in seinem Programm realisiert hatte. Sie bedauerte, dass im Frühjahr das Clubleben für den Rest des Lions Jahres durch das Corona-Virus abrupt beendet wurde.

Sie schilderte dann ihr ursprünglich geplantes Programm unter dem Motto „Natur und Umwelt“. Leider wechselten viele Programmpunkte aufgrund der geltenden Corona-Verordnungen in den Bereich der Undurchführbarkeit. So werden zunächst bis Dezember keine öffentlichen Veranstaltungen angeboten. Und die Gestaltung unserer Clubabende wird in Abhängigkeit von den jeweils geltenden Corona-Verordnungen erfolgen, d. h. wir werden „auf Sicht fahren“. Angela Kaiser betonte, dass dabei der Schutz der Gesundheit aller Beteiligten höchste Priorität genießt.

Und wieder wurden große Mengen Mais geerntet!

25.6.2020

Dank der Rekultivierungs-maßnahmen in Sambia im Rahmen des Projektes „Fit Soil“ konnten die am Projekt beteiligten ca. 60 Kleinbauern eine sehr gute Ernte einfahren. Gegenüber dem Durchschnittsertrag auf traditionell bewirtschafteten Flächen war der Ertrag um geschätzt das 10fache größer!

Böden rekultivieren, Erträge steigern und dadurch Brandrodungen von Tropenwald vermeiden – das ist das Erfolgsrezept von „Fit Soil“. Und da dieses Projekt so erfolgreich und nachhaltig ist, werden wir es zukünftig unterstützen.

Veranstaltungen

Mitsingkonzert

verschoben

 

Jetzt auch auf Facebook

 

Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid

Lions Deutschland

Klasse2000

DIE TAFELN

Lions Weltweit